Martinusweg von Böblingen nach Stuttgart

Nachdem ich im Oktober bereits die Etappe von Holzgerlingen nach Böblingen gelaufen bin ging es heute auf die nächste Etappe des Martinusweges, von Böblingen nach Stuttgart. Das Wetter spielte einigermaßen mit obwohl es am Morgen doch recht frisch war. Gestartet bin ich am Morgen um 9:00 Uhr in Böblingen an der S-Bahn Station Goldberg. Der Weg führte durch verschiedene Parks in Sindelfingen und hinter dem Freibad in den Wald. Entlang der Strecke habe ich wieder ein paar Geocaches gesammelt die entlang der Strecke lagen. Auf dieser Strecke gibt es jedoch keine Martinus Geocaches wie auf der letzten Etappe.

Bernet-Kapelle

Leider verläuft diese Etappe fast vollständig auf asphaltierten Wegen was den Füßen nicht unbedingt gut tut. Aber es ist eine schöne Strecke die viel durch ruhige Wälder verläuft. Kurz vor der Autobahn steht links der Strecke die Bernet-Kapelle. Für Pilger natürlich ein gelungener Platz für eine kleine Pause. Hinter der kleinen Kapelle liegt ein gleichnamiger Geocache verborgen.

Dann geht es auf einer Brücke über die Autobahn und weiter durch den Wald bis zum Katzenbacher See, vorbei an Büsnau hinunter zum Bärensee mit dem Bärenschlössle. Hier geht es teilweise steil hinauf und hinunter. Den Abstecher auf den Birkenkopf habe ich ausgelassen da ich dort schon mehrfach war. Um 14:00 erreiche ich die Hasenbergsteige und vor mir liegt Stuttgart. Nun geht es lange immer geradeaus und abwärts entlang der Straße bevor es wieder hinauf auf die Karlshöhe geht. Dort angekommen wird die tolle Aussicht durch einen gewaltigen Platzregen getrübt. Eine Stunde später erreiche ich um 15:00 Uhr die Eberhardskirche, das Ende des heutigen Pilgerweges.

Martinusweg

Die Strecke beläuft sich auf 24 km für die ich 6 Stunden gebraucht habe. Wie üblich gibt es hier wieder die Strecke als GPS Track, allerdings reduziert um die Geocaching Abstecher. So ist es für Pilger und Wanderer übersichtlicher und für die Geocacher spannnender.

[ GPS Track | Fotoalbum ]