Verden nach Dörverden

Ende Juni ging es mit meiner Wandergruppe nach Verden an der Aller. Von Bremen aus mit dem Zug im Nahverkehr leicht zu erreichen. Der Tag begann mit wunderbar warmem Wetter. Allerdings hat es die ganze Nacht geregnet und es ist weiterer Regen angekündigt. Wir sind also vorbereitet. In Verden geht es vom Bahnhof erstmal zum Dom. Eine kurze Besichtigung lohnt sich auf jeden Fall. Die Domfalken waren leider ausgeflogen. Unten im Eingangsbereich gibt es eine Bildschirm auf dem man das Nest im Turm beobachten kann.

Von Verden aus geht es an die Aller. Dort liegt ein Ausflugsschiff. Gelegentlich gibt es Fahrten zwischen Bremen und Verden. Sicher auch eine schöne Angelegenheit. Anfangs führt uns der Weg über den Sommerdeich. Das Gras steht jedoch noch sehr hoch und durch den langen Regen in der Nacht ist es sehr nass. Aber wir haben einen schönen Blick auf die Stadt mit dem Dom.

An einer Stelle mussten wir runter vom Deich. Die Schafe waren gerade dabei das Gras abzuernten was auch dringend notwendig war. Der weitere Weg verlief auf befestigten Wegen. Aufgrund des Regens der leider immer stärker einsetzte entschieden wir uns nicht weiter auf dem Deich zu laufen. Zwischendurch hatten wir auch einen Blick auf die Weser die hier neben der Aller fließt.

In Dörverden gab es dann Kaffee und leckeren Kuchen als Abschluss dieser landschaftlich schönen Tour. Dann nur noch zum Bahnhof Dörverden. Der nächste Zug brachte uns wieder zurück nach Bremen. Wir werden die Tour bei trockenem Wetter wiederholen.

Streckenlänge: 16 km

[ GPS Track | Fotoalbum ]