Eichholz und Franzhorn

Ende Dezember ging es mal wieder auf einen der Nordpfade. Diese Wanderung bei Gnarrenburg empfehle ich jedoch vor allem für die Sommermonate da Gnarrenburg mit dem Moorexpress erreichbar ist. So lässt sich diese Wanderung mit einer schönen An- und Abreise mit diesem Zug verbinden.

Da ich mit dem Auto angereist bin war der Start am Rand von Gnarrenburg. Bei einer Anreise mit dem Moorexpress empfehle ich den Moorexpress Bahnhof Brillit als Ausgangspunkt. Dieser liegt ebenfalls an diesem Rundweg.

Von Gnarrenburg geht es auf dem wie immer gut ausgeschilderten Weg der Nordpfade durch den Eichholz zum ersten Highlight, einem Steingrab. Etwas später geht es vorbei an der ehemaligen Ziegelei abwechseln durch Wälder und vorbei an ausgedehnten Feldern.

Vorbei am Ortsteil Rüberholst geht es nach Brillit. An der Kirche besteht die Möglichkeit eine Rast einzulegen. Dann geht es weiter nach Franzhorn. Hier wendet sich der Weg nach Osten durch einen ausgedehnten Wald. Am Ende des Waldes überqueren wir die Straße und erreichen den Moorexpress Bahnhof Brillit beim Brillitermoor. Bei An-/Abreise mit dem Moorexpress wäre dies der geeignete Startpunkt für die Wanderung.

Der gut ausgeschilderte Weg führt nur weiter durch ausgedehnte Felder bis zu einem kleinen Rastplatz neben einer kleinen Brücke. Dann weiter auf langem Weg durch die Felder zurück nach Gnarrenburg. Das letzte Stück des Weges führt erneut durch den Eichholz bevor wir den Ausgangspunkt mit der Infotafel der Nordpfade erreichen.

Fotoalbum