Rund um den Steinberg

Die hier vorgestellte Wanderung stammt ursprünglich aus dem [amazon_textlink asin=’3796119247′ text=’Bremer Wanderbuch‘ template=’ProductLink‘ store=’de-1′ marketplace=’DE‘ link_id=’72dc69f7-ef02-11e7-93d8-1daf0da7db9b‘]. Wie üblich habe ich sie jedoch etwas verändert und verlängert.

Wir starten am Heidkrug an der B215 nördlich von Verden/Aller. Über die A27 leicht aus Bremen zu erreichen. Der Gasthof bietet sich auch für eine Einkehr am Ende der Wanderung an. Er bietet gut bürgerliche Küche zu fairen Preisen.

Gegenüber vom Gasthof zweigt die Straße nach Holtum-Geest nach. Die Wanderung führt vom Heidkrug aus im Uhrzeigersinn rund um den Steinberg. Anfangs folgen wir der Straße. Kurz vor einem Hof führt ein Feldweg nach rechts ab. Diesem Feldweg folgen wir bis zu einem einzelnen Baum. Nun zweigt der Weg nach links ab in Richtung Wald. Am Wald angelangt wenden wir uns nach rechts und wandern immer am Wald entlang.

Schließlich führt der Weg durch den Wald. Es geht vorbei an einem schmalen Acker. Am nächsten Querweg wenden wir uns nach rechts. Nach links geht es direkt nach Holtum-Geest. Auf diese Weise umrunden wir den Wald und erreichen die Hauptstraße B215 welche wir überqueren.

Auf der anderen Straßenseite zweigt etwas weiter rechts der Weg nach Overing ab. Der Weg führt am Waldrand entlang. An dem einsam gelegenen Gehöft Overing stand von 1912 und 1952 ein Wanderheim der Bremer Jung-Wandervögel. Heute ist dort das Gehöft der Familie Oedding. Sehenswert auch die alte Buche die Schatten spendet.

Hinter dem Gehöft führt der Weg aus dem Bremer Wanderbuch geradeaus in den Wald. Wir wenden uns an der Buche nach links und umrunden das Gehöft. Vor uns liegt das offene Feld. Unser Weg führt am Wald entlang vorbei an buckeligen Kiefern. Links abseits des Weges ein schöner versteckter Platz.

Anschließend geht es an der nächsten Kreuzung nach rechts zurück in den Wald. Vor uns liegt eine Pferdekoppel. Diese umrunden wir und wenden uns wieder nach rechts. Wenig später erreichen wir wieder den ursprünglichen Weg. Kurz vor der Hauptstraße zweigt ein Weg durch die Wiesen nach links ab. Diesem folgen wir und queren die Straße nach Völkersen. Am Waldrand vor uns geht es nach rechts, erreichen wenig später die Straße. Links vor uns sehen wir bereits den Heidkrug dem Ziel unserer Wanderung.

Fotoalbum