Schweimker Moor

Südlich von Uelzen im Osten von Niedersachsen liegt einer der bedeutendsten niedersächsischen Kranichbrutplätze. Das Schweimker Moor bietet aber nicht nur Kranichen Platz. Viele weitere Vögel können von einem Beobachtungsturm aus beobachtet werden.

Der Ausgangspunkt der kleinen Wanderung ist südwestlich des Dorfes Lüder. An einer Weggabelung steht eine Tafel mit den ausgeschilderten Wegen und eine Bank. Hier ist auch Platz für ein paar Autos. Einigen richtigen Wanderparkplatz gibt es nicht.

Wir folgen der anfangs noch befestigten Straße links von der Tafel. Das Moor liegt rechts von uns. Zwei gekennzeichnete Wege führen in Richtung Moor das selber nicht betreten werden darf. Am ersten dieser beiden Moorwege steht eine neue Schutzhütte an der Kreuzung. Wir folgen dem Moorweg nach rechts in Richtung Moor.

Am Ende des Weges weist ein Schild darauf hin dass es hier nicht weitergeht. Die Schutzzone sollte auf jeden Fall respektiert werden. Also geht es den Moorweg wieder zurück zum Hauptweg. Alternativ gibt es einen schmalen Pfad der hier nach links abzweigt und parallel zum Moor verläuft.

Dieser Pfad quert den Höckerbach und führt direkt zum Aussichtsturm. Wer diesen Weg wählt sollte auf jeden Fall auf dem Weg bleiben und nicht davon abweichen. Am Aussichtsturm abgekommen haben wir einen sehr schönen Blick über das vor uns liegende Moor.

Fernglas nicht vergessen. Dann kann man die Vogelwelt beobachten. Nach einer Rast auf dem Turm geht es auf dem Moorweg II zurück zum Hauptweg. Dabei kommen wir vorbei am Alten Torfwerk. Torf wird hier schon lange nicht mehr angebaut. Die Gebäude stehen leer.

An der Wegkreuzung wenden wir uns nach rechts. Wir folgen dem Weg bis der Herzmörkenweg nach links abzweigt. Diesem folgen wir vorbei an grünen Weiden auf denen Angus Rinder weiden. Die Schilder für die Wanderweg sind alle sehr schön gemacht mit Liebe für Details.

Am nächsten Querweg wenden wir uns nach links bis wir an einer Kreuzung auf eine weitere Infotafel mit Wanderwegen treffen. Hier biegen wir ab nach links. Vorbei an weiteren Rinderherden geht es zurück auf den Hauptweg den wir bereits kennen. Wir erreichen den Hauptweg an der Kreuzung mit dem Alten Torfwerk.

Jetzt nehmen wir den Weg nach rechts. Ein weiteres mal überqueren wir den Höckerbach und erreichen schließlich den Ausgangspunkt unserer kleinen Wanderung durch das Schweimker Moor.