Nordkampen

Diese Wanderung führt uns an den Rand des Heidekreises, nicht weit von Verden/Aller. Ausgangspunkt der Wanderung ist Weetmüllers Hofcafé in Nordkampen. Dort können wir nach der Wanderung gemütlich bei Kaffee und Kuchen einkehren.

Das Café ist am Wochenende und an Feiertagen geöffnet. Im angeschlossenen Ferienhof Holste können wir sogar übernachten. Weg also länger in der Region bleiben möchte hat hier gleich eine gute Unterkunft.

Dieser Rundweg führt uns durch einsame und ruhige Wälder nördlich von Nordkampen. Nur selten begegnen wir anderen Personen während unserer Wanderung. Da wir unterwegs so gut wie keine Straße kreuzen ist es eine sehr ruhige Wanderung die ideal zum endschleunigen aus dem Alltag geeignet ist. Das Hof Café ist dabei ein guter Ausgangspunkt aber vor allem für den Abschluss ein schöner Platz.

Vom Parkplatz am Hofcafé aus folgen wir der Straße nach Norden. An der nächsten Kreuzung treffen wir auf eine Karte des Ortes und der Umgebung. In 2005 feierte Nordkampen sein 750jähriges Bestehen. Dann geht es weiter geradeaus. An der nächsten Weggabelung halten wir uns links.

Vorbei an einer Pferdekoppel biegen wir an der nächsten Möglichkeit nach links ab und verlassen wenig später den Ort. Am Ortende nehmen wir den halbrechts abzweigenden sandigen Weg der bereits in den Wald hineinführt. Hinter einer Lichtung folgen wir dem Weg weiter geradeaus.

Es geht leicht bergab auf weichem Untergrund. Gelegentlich zweigen Wege nach rechts ab die langsam mehr oder weniger zuwachsen. Wir folgen diesem Weg durch den Wald bis sich links eine Lichtung auftut. Kurz drauf zweigt ein Weg nach rechts ab dem wir folgen.

Vorbei an einem Jägersitz erreichen wir den parallel verlaufenden Waldweg dem wir nun nach rechts folgen. Leicht auf und ab verläuft der Weg durch den dichten Wald. Nachdem der Wald sich lichtet haben wir nach links einen weiten Blick in das Tal der Lehrde, die weiter hinten vor sich hin fließt.

Wir folgen dem Weg der nach halblinks abzweigt und immer am Waldrand verläuft. Die Lehrde. die lins von uns in den Wiesen verläuft bekommen wir dabei jedoch nicht zu sehen. Schließlich führt der Weg wieder hinein in den dichten Wald. Wir erreichen die Lehrlinger Landstraße und folgen ihr über die nächste Kreuzung hinweg.

Wenig später zweigt ein Weg nach rechts in den Wald ab. Nach kurzer Zeit biegt der Weg nach links ab. Der Weg geradeaus ist zugewachsen. Der Weg verläuft weiter durch den Wald bis wir erneut eine Lichtung erreichen. Wir folgen dem Weg der immer am Waldrand entlang verläuft.

Am gegenüberliegenden Ende der Lichtung geht es wieder in den Wald hinein. Kurz drauf halten wir uns rechts. Hier gibt es weitere Wege, die jedoch in den aktuellen Karten nicht mehr eingezeichnet sind. Auf breitem Weg geht es bis zur nächsten Kreuzung an der wir nach rechts abzweigen.

Der Weg verläuft weiter durch den Wald bis wir am Ende vor einer Eisenbahnschranke stehen. Schienen sind jedoch weit und breit nicht zu sehen. Wie kommt diese Schranke hier in den Wald? Hinter der Schranke lichtet sich der Wald und weiter geht es vorbei an Maisfeldern bis zum nächsten quer verlaufenden Feldweg dem wir nach rechts folgen.

Vorbei an weiteren Feldern erreichen wir den vor uns liegenden Wald. Dort nehmen wir den zweiten Weg der nach links abzweigt. Ein schattiger Weg bringt uns durch den Wald. Vor uns wenig später erneut ein Feld das wir am Waldrand umrunden. In den Karten ist der Weg auch nicht mehr eingezeichnet, aber vorhanden.

Weiter geht es nach Süden abwechselnd durch Wald und vorbei an Feldern. Am Ende erreichen wir einen quer verlaufenden asphaltierten Weg dem wir kurz nach rechts folgen. Nach wenigen Metern verlassen wir diesen jedoch wieder und folgen dem Sandweg nach links. Ein schöner Weg führt am Waldrand entlang nach Osten. Dabei haben wir nach links immer wieder einen schönen Weitblick über die Felder.

Am Ende des Weges treffen wir erneut auf Wald und biegen nach rechts ab. An der nächsten Kreuzung zweigen wir nach rechts ab. Links von uns weiter Felder und rechts der Wald. Diesem Weg folgen wir bis er an einem quer verlaufenden Weg endet und wir nach links abbiegen. Kurz drauf erreichen wir bereits die Ausläufer von Nordkampen. Wir halten uns an der Gabelung rechts um wenig später den Hinweg vom Anfang der Wanderung zu erreichen. Jetzt biegen wir dort nach links ab und folgen den Rest des Weges auf bereits bekannter Strecke.

Fotoalbum